Why bananas could be the fabric of the future

By swissinfo.eng
2019.03.15. 09:30
0
(Vote: 0)

Cotton is the king of natural fibres, but its large water footprint can create problems in areas where it’s grown. Can Swiss experiments with fibres from banana stem, nettle, wood or flax offer better alternatives? India is one of the world’s largest cotton producers and exporters. However, the Cotton Association of India has been in a bit of a bind this year. It has already had to lower its cotton yield estimate for the 2018-2019 season three times, always because of lack of water. Drought-like conditions in parts of India have even forced farmers to uproot their crops to preserve what little moisture remains in the soil.    “The water consumed to grow India’s cotton exports in 2013 would be enough to supply 85% of the country’s 1.24 billion people with 100 litres of water every day for a year. Meanwhile, more than 100 million people in India do not have



swissinfo.eng - Why bananas could be the fabric of the future
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock hat die Bundesregierung aufgefordert, der Schülerbewegung "Fridays for Future" für mehr Klimaschutz zu signalisieren, dass ihre Sorgen ernstgenommen werden. "Statt verständnisvoller Worte und vielleicht das stille Hoffen, dass das schon irgendwann wiede
Baerbock: Regierung muss auf «Fridays for Future» reagieren 
Fridays for future: Diskutieren statt demonstrieren 
"Fridays for Future": Demonstrationen für mehr Klimaschutz 

Schwerin (dpa/mv)- Die Landessprecherin der "Fridays for Future"-Bewegung, Carlotta Anni Petersen, hat die wöchentlichen Protestaktionen für nachhaltiges Wirtschaften und den Schutz der Umwelt gegen wachsende Kritik verteidigt. "Die jungen Menschen, die so zahlreich jeden Freitag die Schulbank schwä
Baerbock fordert Reaktion auf "Fridays for Future" 
Baerbock: Regierung muss auf «Fridays for Future» reagieren 
Fridays for future: Diskutieren statt demonstrieren 

FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX-Future zeigt sich nach Beginn des Spezialistenhandels in der Kasse nur noch gut behauptet. Der Juni-Kontrakt gewinnt gegen 8.09 Uhr 20 auf 11.613,5 Punkte. Das Tageshoch liegt bislang bei 11.652 und das -tief bei 11.600 Punkten. Umgesetzt wurden bisher gut knapp 3.300 Kontrakte. Damit bleibt der Aufwärtstrend
Baerbock fordert Reaktion auf "Fridays for Future" 
Fridays for Future: Mehrheit der Deutschen würde die eigenen Kinder demonstrieren lassen 
Sprecherin "Fridays for future": "Wir werden weitermachen" 

FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX-Future zeigt sich im Frühhandel am Donnerstag auf Erholungskurs. Der Juni-Kontrakt gewinnt gegen 6.10 Uhr 51 auf 11.644,5 Punkte. Das Tageshoch liegt bislang bei 11.652 und das -tief bei 11.600 Punkten. Umgesetzt wurden bisher gut 1.400 Kontrakte. Damit bleibt der Aufwärtstrend auch nach dem Rücksetzer vom...
Baerbock fordert Reaktion auf "Fridays for Future" 
«Sie ist der Star in der Kommission Juncker» 
Fridays for Future: Mehrheit der Deutschen würde die eigenen Kinder demonstrieren lassen 

Create Account



Log In Your Account