UBS wegen mutmasslichen Betrugs bei US-Hypothekenpapieren verklagt

By bielertagblatt_wirtschaft
2018.11.09. 00:28
8
(Vote: 1)

New York/ZürichDie US-Regierung hat am Donnerstag wie erwartet Zivilklage gegen die UBS wegen Verkaufs fauler Hypothekengeschäfte eingereicht. Laut einem Insider hatte die grösste Schweizer Bank zuvor eine Vergleichszahlung von fast zwei Milliarden Dollar abgelehnt. (sda) In der Klage wird der UBS vorgeworfen, Anleger beim Verkauf von durch Wohnimmobilien besicherten Wertpapieren - sogenannten Residential Mortgage-Backed Securities (RMBS) - im Vorfeld der glo



bielertagblatt_wirtschaft - UBS wegen mutmasslichen Betrugs bei US-Hypothekenpapieren verklagt
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Das Bezirksgericht Zürich hat einen Filialleiter einer Krankenkasse und sechs seiner sieben Komplizen wegen Betrugs mit ungerechtfertigten Versicherungsprovisionen schuldig gesprochen.
Krankenkasse knöpft sich Psychotherapeuten vor – und verlangt Millionen zurück 
Krankenkasse frisst 14 Prozent des Einkommens 
Bei Wenigverdienern: Krankenkasse frisst 14 Prozent des Einkommens 

Zwei falsche Polizisten sind am Bonner Landgericht zu Haftstrafen verurteilt worden. Wegen bandenmäßigen Betrugs müssen die beiden Männer für vier Jahre und drei Monate beziehungsweise für drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Ein dritter Angeklagter, der nur als Chauffeur im Einsatz war, wurde
JAKARTA/CHICAGO (awp international) - Der Vater eines bei dem Flugzeugabsturz in Indonesien getöteten Passagiers hat den US-Flugzeugbauer Boeing verklagt. Die Klage sei am Mittwoch an einem Gericht im US-Staat Illinois eingereicht worden, wo sich die Konzernzentrale von Boeing befindet, teilte einer der Anwälte von H. Irianto, Curtis Miner, mit.
INVESTOR ALERT: Ademi & O'Reilly, LLP Investigates Whether The Boeing Company (BA) Violated Securities Laws 
News des Tages: Schlimmster Serienmörder der USA? Mann hat womöglich Dutzende Morde begangen 
Sohn bei Unfall getötet - Juristen vergessen Vater des Opfers 

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat eine Untersuchung wegen des mutmasslichen Boykotts von Apple und Samsung Pay eröffnet. Eine BLICK-Umfrage zeigt, Apple Pay steht momentan auf verlorenem Posten. Doch auch Twint kann nicht nur jubeln.
Strassenumfrage: Können Sie noch Französisch? 
Zahl der Betrugsfälle steigt: So kämpfen Onlineshops gegen Päckli-Diebe 
Razzia und Festnahmen - Erdogans Hexenjagd nach Putschversuch geht weiter 

Der österreichische Schauspieler Helmut Berger hat drei Jahre nach Erscheinen eines Dokumentarfilms über ihn den Regisseur Andreas Horvath verklagt. Berger fordert 50'000 Euro Schadenersatz und die Unterlassung der Weiterverbreitung.
Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing 
"Das finde ich so toll": Til Schweiger im Liebesrausch 
Schauspieler Rolf Hoppe ist tot 

Die Wettbewerbskommission (Weko) ermittelt gegen Schweizer Finanzinstitute wegen dem mutmasslichen Boykott von Apple Pay und Samsung Pay. Zugleich läuft aber weiterhin eine Untersuchung gegen Apple.Die Wettbewerbsbehörde hat am Dienstag Razzien bei den Grossbanken
Beim Blick in die Kristallkugel zeigt sich keine Trübung für Solothurner Wirtschaft 
Credit Suisse AG Announces the Reverse Split of its DGAZ ETNs 
Landespresseball mit Prominenz eröffnet: ohne Kretschmann 

(Ausführliche Fassung)Bern (awp) - Der Kampf um die Vorherrschaft bei Bezahl-Apps in der Schweiz hat erneut die Wettbewerbshüter auf den Plan gerufen. Die Wettbewerbskommission (Weko) ermittelt gegen Schweizer Finanzinstitute wegen dem mutmasslichen Boykott von Apple Pay und Samsung Pay. Zugleich läuft aber weiterhin eine Untersuchung gegen Apple.
Engländerin will mithilfe von Dignitas sterben: Am Ende war auch Ihre Tochter tot 
Tragödie bei Dignitas: Mutter will sterben - am Ende ist auch Tochter tot 
Mutter will mit Dignitas sterben – am Ende ist auch Tochter tot 

Die Wettbewerbskommission (Weko) nimmt Schweizer Finanzinstitute ins Visier wegen dem mutmasslichen Boykott mobiler Bezahllösungen wie Apple Pay und Samsung Pay. Sie hat deswegen eine Razzia bei den Grossbanken Credi...
Landespresseball mit Prominenz eröffnet: ohne Kretschmann 
Österreich: Hubschrauber entgeht nur knapp Kollision mit Drohne 
Die beste Kantonalbank ist jene von Schwyz 

Die Weko nimmt Schweizer Finanzinstitute ins Visier wegen dem mutmasslichen Boykott mobiler Bezahllösungen wie Apple Pay und Samsung Pay.
SZKB erneut an der Spitze der Kantonalbanken 
Razzien gegen Akademiker und Vertreter der Zivilgesellschaft in der Türkei 
Streit um Bezahl-Apps eskaliert 

Die Kirschblüten-Gemeinschaft im Fokus der Justiz: Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit dreieinhalb Jahren wegen mutmasslichen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Dies wegen der Komplexität bezüglich Zeugenbefragungen, Aussageverhalten und weiterer Faktoren.
Spahn: Flüchtlingszahlen sind immer noch zu hoch 
Camp Fire: So läuft die Suche nach Brandopfern in Kalifornien 
Razzia und Festnahmen - Erdogans Hexenjagd nach Putschversuch geht weiter 

Er wurde bekannt als Anwalt der Pornodarstellerin und mutmasslichen Trump-Geliebten Stormy Daniels. Die Polizei hat Michael Avenatti nun wegen häuslicher Gewalt festgenommen.
Häusliche Gewalt: Alle zwei bis drei Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex getötet 
Häusliche Gewalt - 147 Frauen 2017 von ihrem (Ex-)Partner getötet 
Pornostar im Knast - Die Akte „Julie Hunter“ 

Washington – Der Anwalt der Pornodarstellerin und mutmasslichen Trump-Geliebten Stormy Daniels, Michael Avenatti, ist in Los Angeles festgenommen worden. Grund sei der Vorwurf der häuslichen Gewalt, teilte ein Polizeisprecher mit.
Illegale Schlachthof-Leiharbeiter: sieben Jahre Haft 
Gewalt-Exzess in Bensheim - Hammer im Kopf 
Kein Härtefall: Krimineller Vater ausgeschafft 

Der Anwalt der Pornodarstellerin und mutmasslichen Trump-Geliebten Stormy Daniels, Michael Avenatti, ist in Los Angeles festgenommen worden. Grund sei der Vorwurf der häuslichen Gewalt, teilte ein Polizeisprecher mit.
Illegale Schlachthof-Leiharbeiter: sieben Jahre Haft 
Gewalt-Exzess in Bensheim - Hammer im Kopf 
Kein Härtefall: Krimineller Vater ausgeschafft 

Der US-Kameramann Matthew Libatique ist in Polen wegen eines mutmasslichen Angriffs auf Polizisten und Sanitäter festgenommen worden. Der 50-Jährige, der 2010 eine Oscar-Nominierung für den Thriller "Black Swan" erhielt, wird der Körperverletzung beschuldigt.
Falsche Polizisten zu Haftstrafen verurteilte 
Untersuchungshaft für drei mutmaßliche Schleuser 
Der Kampf um Fachkräfte ist voll entbrannt 

Der Autor des im "Playboy" veröffentlichten Läster-Interviews mit Ennio Morricone gibt zu, Dinge hinzugefügt zu haben und entschuldigt sich. "Playboy"-Chef Florian Boitin kündigt an, dass er Strafanzeige wegen Betrugs erstatten werde.
Frau kam von Fahrbahn ab - Zwei Tote bei Frontal- Crash in Bayern 
Landeswahlleiter: Sollten aus Fehler bei Auszählung lernen 
Friedrich Merz: Gehört ein Millionär zur Mitte? 

Create Account



Log In Your Account