Topix, Nikkei & Co: Tokioter Börse im Minus – Sorgen wegen Handelsstreit

By handelsblatt_finanze
2018.11.09. 05:49
6
(Vote: 0)

Der US-Handelsstreit mit China belastet die Anleger in Fernost weiterhin. Der japanische Leitindex Nikkei verbucht Verluste.



handelsblatt_finanze - Topix, Nikkei & Co: Tokioter Börse im Minus – Sorgen wegen Handelsstreit
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
FRANKFURT (awp international) - Der Dax ist am Freitag nach erneut wechselhaftem Verlauf mit leichten Verlusten ins Wochenende gegangen. Der Abschlag von 0,11 Prozent bedeutete einen Schlussstand von 11 341,00 Punkten und auf Wochensicht ein Minus von 1,63 Prozent. Die Furcht vor unabsehbaren Folgen eines "No-Deal-Brexit" hielt den Leitindex in...
Aktien New York Schluss: Dow im Plus - Lösung im Handelsstreit erhofft 
Aktien Europa Schluss: Überwiegend moderate Verluste 
Aktien Schweiz Schluss: Versöhnlicher Wochenausklang 

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem Plus am Vorabend steht der DAX-Future am Freitag im frühen Handel bereits wieder unter Abgabedruck. "Jede Erholung wird für Verkäufe genutzt", so ein Derivate-Händler. Für etwas Volatilität könnte am Mittag der Verfall der DAX-Optionen sorgen. Dabei stehen vor allem die Put-Optionen mit den Basispreisen von 11.
Äußerungen zu China: Dow Jones erlebt Aufschwung dank Trump 
EUREX/Bund-Future startet auf erhöhtem Niveau wenig verändert 
+++Börsen-Ticker+++ - Chip-Sektor zieht japanische Börsen ins Minus 

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (awp international) - An Asiens Aktienmärkten hat die japanische Börse am Freitag etwas unter der Schwäche der Technologiewerte gelitten. Der Leitindex Nikkei 225 gab um 0,57 Prozent auf 21 680,34 Punkte nach. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 2,56 Prozent.Unter den grössten Verlierern im Nikkei sackten die...
Asien-Pazifik-Gipfel: Pence und Xi streiten über Handelspolitik 
Aktien New York: Dow zurück im Plus - Schwache Ausblicke belasten Techbranche 
Emerging Markets: Investment-Profis setzen auf ein Comeback der Schwellenländer-Aktien 

Von Thomas Rossmann NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street zeigt sich am Donnerstag volatil. Im frühen Verlauf drückten die Sorgen um den ausgehandelten Brexit-Deal die Kurse ins Minus. Eine Erholung bei den Technologiewerten, nach den jüngsten kräftigen Abgaben, stützt dagegen. Am Mittag Ortszeit geht es für den Dow-Jones-Index 0,2 Prozent
Facebook in crisi: è crollo a Wall Street 
+++Börsen-Ticker+++ - Dow im Plus - Lösung im Handelsstreit erhofft 
Aktien New York Schluss: Dow im Plus - Lösung im Handelsstreit erhofft 

PARIS/LONDON (awp international) - Die Unsicherheit rund um Grossbritanniens Austritt aus der EU hat Europas Börsen am Donnerstag wieder eingeholt. Nachdem der britische Brexit-Minister Dominic Raab seinen Rücktritt erklärt hatte, drehte der EuroStoxx 50 ins Minus. Zuletzt gab der Leitindex der Eurozone um 0,37 Prozent auf 3193,59 Punkte nach.
Brexit-Streit in Grossbritannien: Die beharrliche Mrs. May 
Aktien New York: Dow zurück im Plus - Schwache Ausblicke belasten Techbranche 
Brexit: Premierministerin May kämpft um politisches Überleben 

Der Dow Jones eröffnete 0,4 Prozent fester bei 25'388,08 Zählern und notierte im weiteren Handelsverlauf zunächst deutlicher im Plus. Die Erholung lässt in der fortschreitenden Sitzung jedoch nach, das Aktienbarometer dreht ins Minus. Auch der
Äußerungen zu China: Dow Jones erlebt Aufschwung dank Trump 
MÄRKTE USA/Wall Street uneinheitlich - Nvidia drückt Chipsektor 
+++Börsen-Ticker+++ - Chip-Sektor zieht japanische Börsen ins Minus 

Listed: Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Börse Berlin, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München; http://www.basilea.com (END) Dow Jones Newswires November 14, 2018 01:15 ET (06:15 GMT)
Press Release: FDA approves Novartis drug -2- 
ArQule Presents Clinical and Preclinical Data for ARQ 751 at the 30th EORTC/AACR/NCI Symposium 
Tech Data est honorée du prix mondial, Distributeur de l'année, au Sommet des partenaires Cisco 2018 

Create Account



Log In Your Account