Thurgauer TV- und Radiomoderator Reto Scherrer plaudert aus dem Nähkästchen

By tagblatt_thurgau
2019.03.14. 17:06
0
(Vote: 0)

Moderator Reto Scherrer plaudert gern. Seine Stimme ist sein Kapital und sein Ideenreichtum sein Antrieb. Im Rahmen der Reihe «Lebensgeschichten» erzählte er am Mittwochabend im Eventraum eiszueis in Weinfelden über sein aussergewöhnliches Leben.



tagblatt_thurgau - Thurgauer TV- und Radiomoderator Reto Scherrer plaudert aus dem Nähkästchen
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Die Thurgauer Katholiken sind sich gewohnt, gegenüber den Reformierten in der Minderheit zu sein. Doch damit ist bald Schluss. Die Zuwanderung hält die Mitgliederzahl der katholischen Landeskirche aktuell konstant, während die Reformierten laufend verlieren.
Kantonsratswahl in Zürich: SVP mit Verlusten, Grüne und GLP gewinnen Stimmen 
Wahlen im Kanton Zürich - Kantonsrat: Bürgerliche Parteien und SP büssen Stimmen ein - Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) 
Wie die Schweizer Katholiken Missbrauchstäter bestrafen 

Rolf Studer, Chef des Hölsteiner Uhrenhersteller Oris, plaudert aus dem Nähkästchen. Über Plastikabfall, was er von der Baselworld erwartet, und die Verwurzelung der Marke in der Region.
So bekam der SBB-Chef sein Millionensalär - 20 Minuten 
Hublot will im China-Geschäft weiter zulegen 

Diese Woche hat der Thurgauer Gärtnerverband die Aufwertung des Botanischen Gartens in Frauenfeld beendet. Der Kanton, dem der Garten gehört, freut sich, Teil des vorbildlichen Biodiversitätsprojekts zu sein. Es soll die Bevölkerung inspirieren.
Thurgauer Katholiken gewinnen die Vorherrschaft in Kanton zurück 
Für 7,8 Mio. Franken: Am Bahnhof sind 24 Wohnungen geplant 
Weinfelden will mehr Bienen 

EGK-Geschäftsleiter Reto Flury berichtet über die Ziele seines Unternehmens und erklärt, wieso die Krankenkasse dem Standort Laufen treu bleiben wird.
Curtain Call: Verbeugung vor dem Gin 
200 ungültige Wahlzettel im Entlebuch verschickt 
«Wir haben kein Essen, wir haben nichts» 

Im Jahr 2019 erhalten die kantonalen Sportverbände aus dem Sportfonds eine Million Franken. Insgesamt werden 56 Verbände mit einem Beitrag bedacht, den grössten Anteil erhält der Thurgauer Turnverband.
Thurgauer Katholiken gewinnen die Vorherrschaft in Kanton zurück 
Garten des Kantons aufgewertet: Thurgauer Gärtner holen die Biodiversität in den Siedlungsraum 
Kantonalbank beschert der Thurgauer Staatskasse 57,5 Millionen Franken 

Create Account



Log In Your Account