Streit um Brexit-Abkommen: Druck auf Theresa May wächst

By cash_alle
2018.11.09. 19:33
6
(Vote: 0)

(Ausführliche Fassung) - Während die Brexit-Verhandlungen in Brüssel in ihre Schlussphase gehen, wächst in London immer stärker der Widerstand gegen die Verhandlungsführung der Regierung. Es scheint zunehmend fraglich...



cash_alle - Streit um Brexit-Abkommen: Druck auf Theresa May wächst
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
London/Brüssel – Die britische Premierministerin Theresa May muss im Streit um das Brexit-Abkommen mit einem Misstrauensantrag in ihrer Fraktion rechnen. Eine Gruppe von Brexit-Hardlinern in Mays Konservativer Partei um den exzentrischen Jacob Rees-Mogg hatte dazu aufgerufen.
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Theresa May droht ein Misstrauensantrag ihrer Fraktion 
Streit um Brexit-Abkommen: Mays Zukunft scheint ungewiss 

Wird Theresa May Ende der Woche noch britische Premierministerin sein? Medienberichten zufolge könnte ein Misstrauensvotum unmittelbar bevorstehen. Mögliche Nachfolger gehen bereits in Stellung.
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Theresa May droht ein Misstrauensantrag ihrer Fraktion 
Streit um Brexit-Abkommen: Mays Zukunft scheint ungewiss 

Konservative Hardliner im britischen Parlament haben zu einem Misstrauensantrag gegen die ihre Premierministerin aufgerufen. Eine andere Gruppe Konservativer fordert Nachbesserungen beim Brexit-Abkommen mit der EU.
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Mays Zukunft scheint ungewiss 

London - Die britische Premierministerin Theresa May muss im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens mit einem Misstrauensantrag in ihrer Fraktion rechnen. Eine Gruppe von Brexit-Hardlinern in Mays Konservativer Partei hatte dazu aufgerufen. Ob und wann die dafür notwendige Zahl von 48 entsprechenden Briefen von Tory-Abgeordneten erreicht wird, ist aber
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Theresa May droht ein Misstrauensantrag ihrer Fraktion 

Oppositionsführer Jeremy Corbyn und Schottlands Erste Ministerin sprechen sich gegen den Brexit-Deal der britischen Premierministerin Theresa May aus. Sie befinden den Entwurf für mangelhaft.
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Brexit drückt Stimmung in britischen Firmen auf Tiefpunkt 
Brexit-Umfrage - Stimmung in britischen Firmen im Tief 

London - Die britische Premierministerin Theresa May hat im Brexit-Streit vor einem Putsch in ihrer Konservativen Partei gewarnt. Ein Führungswechsel würde die Verhandlungen mit Brüssel nicht einfacher machen und auch die Mehrheitsverhältnisse im britischen Parlament nicht verändern. «Die nächsten sieben Tage sind entscheidend», sagte May bei einem Interview mit dem Sender
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Mays Zukunft scheint ungewiss 

Die britische Premierministerin Theresa May warnt vor einem Putsch in ihrer Partei. Ex-Brexit-Minister Dominic Raab wirft der EU Erpressung vor.
May warnt vor Putsch im Brexit-Streit 
Nach Brexit-Entwurf: May warnt vor Putsch in der eigenen Partei 
Ex-Minister Raab tritt nach: May warnt vor Putsch im Brexit-Streit 

Theresa May steht wegen ihrem Brexit-Entwurf massiv unter Druck. Ob die Regierungschefin ein Misstrauensvotum abwenden kann, ist bislang unklar. Doch ihr ehemaliger Brexit-Minister Raab bringt sich bereits vorsorglich als Nachfolger in Stellung.
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Großbritannien: Ein neuer Brexit-Minister auf Abruf 

Grossbritanniens Premierministerin Theresa May will in dieser Woche mit der Europäischen Union darüber verhandeln, wie die Beziehungen ihres Landes zu Brüssel nach dem Brexit aussehen sollen. Die kommenden Tage seien...
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Börse am 19. November: Vier Dinge, die für Anleger heute wichtig sind 

Beim Treffen der EU-Botschafter zum Brexit am Abend wird kein Streit erwartet. Ganz anders ist die Lage in Großbritannien. Befürworter und Gegner giften sich an, ein Ex-Minister tritt nach. Von Karin Bensch.
May warnt vor Putsch im Brexit-Streit 
May: Führungswechsel würde Brexit gefährden 
Nach Brexit-Entwurf: May warnt vor Putsch in der eigenen Partei 

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat im Brexit-Streit vor einem Putsch in ihrer Konservativen Partei gewarnt. Ein Führungswechsel würde die Verhandlungen mit Brüssel nicht einfacher machen und auch die Mehrheitsverhältnisse im britischen Parlament nicht verändern. "Die näch
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 

London - Der zurückgetretene Brexit-Minister Dominic Raab hat Premierministerin Theresa May schwache Verhandlungsführung vorgeworfen. May habe der EU nicht glaubwürdig damit gedroht, notfalls ohne Abkommen auszuscheiden, sagte Raab der «Sunday Times». Raab war im Streit um den Brexit-Entwurf zurückgetreten. Großbritannien scheidet am 29. März 2019 aus der EU aus. Der
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
Brexit drückt Stimmung in britischen Firmen auf Tiefpunkt 
Großbritannien: Ein neuer Brexit-Minister auf Abruf 

Der ehemalige Brexit-Minister Dominic Raab hat Regierungschefin Theresa May eine schwache Verhandlungsführung vorgeworfen. Die Politikerin habe der EU nicht glaubwürdig gedroht, notfalls ohne Abkommen auszuscheiden. "Wenn wir diesen Deal nicht zu vernünftigen Konditionen abschließen können, müssen wir sehr ehrlich sein mit dem Land, dass wir uns nicht bestechen und erpressen
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 

Der britischen Regierungschefin Theresa May droht wegen des Brexit-Abkommens ein Misstrauensvotum aus der eigenen Partei. Doch May gibt sich betont unaufgeregt - dazu fehlten die nötigen Stimmen, behauptet sie.
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Börse am 19. November: Vier Dinge, die für Anleger heute wichtig sind 

Palmöl ist überall in Lebensmitteln und Kosmetika zu finden: Tatsächlich verwendet die Hälfte der Weltbevölkerung Palmöl in Lebensmitteln. Das öffentliche Bewusstsein für den Verlust von Wildtieren durch Entwaldung durch Palmölkulturen wächst, und der Druck auf die Einzelhändler steigt, ihre Verkäufe von Palmölprodukten zu reduzieren oder sie insgesamt zu boykottieren.
Brexit-Hardliner wollen ein Misstrauensvotum gegen Premierministerin Theresa May. Doch offenbar kommen sie nicht auf genug Stimmen, um ein solches Verfahren einzuleiten.
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Theresa May droht ein Misstrauensantrag ihrer Fraktion 

Die britische Premierministerin steht unter Druck. Brexit-Hardliner in ihrer eigenen Fraktion drohen mit einem Misstrauensvotum - doch May bleibt gelassen.
Streit um Brexit-Abkommen: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Merz setzt neben Sicherheit und Patriotismus auch auf Umwelt 
Bei Biedermanns im Wohnzimmer 

Theresa Mays früherer Brexit-Minister Dominic Raab tritt nach: Die Premierministerin habe sich von der EU über den Tisch ziehen lassen. Wie das passieren konnte, erklärt er mit einer Verschwörungstheorie: «Dunkle Mächte» seien in Brüssel am Werk.
EU-Minister Gernot Blümel will Brexit-Vertrag nicht nachverhandeln 
"Fantastische Tierwesen" erobern nordamerikanische Kino-Charts 
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 

Die Kritik an Thera Mays Brexit-Abkommen mit Brüssel reißt nicht ab. Was passiert, wenn Parteifeinde sie tatsächlich stürzen?Foto: Action Press
Schweizer Curlerinnen bezwingen Olympiasiegerinnen 
Chef droht mit Schließung - Aus für Essener Tafel wegen Diesel-Verbot? 
Josi und Meier siegen, Niederreiter verliert 

Markus Somm über Theresa May und ihren Brexit ins Nirgendwo.
Drei Betrüger streiten ums Geld: Spendenaktion für Obdachlosen ist eine Lüge 

Die britische Premierministerin Theresa May lehnt Nachbesserungen an dem mit der EU ausgehandelten Brexit-Vertrag ab. Zu diesem gebe es keine Alternative.
Friedrich Merz bei Anne Will: "Die CDU wird nicht nach rechts gehen" 
Streit um Brexit-Deal: Theresa Mays Zukunft scheint ungewiss 
Brexit: Immer mehr Gegenwind für den Deal 

Create Account



Log In Your Account